iOS iPhone Entwicklung in Xcode 4.4 (auch Xcode 5) – Erstellen eines korrekten Provisioning Profiles (Dev & Distri) + Zertifikate

Achtung: Diese Anleitung wurde am 08. August 2012 geschrieben. Sie funktioniert noch! Wer aber eine Verbesserung oder vor allem eine Neuerung hat, der schreibe mir dies! Danke sehr.

Ich machte schon ein paar Tage rum, ehe ich es geschafft habe ein korrektes Provisioning Profile für Development und Distribution im iOS Provisioning Portal hinzubekommen. Inklusive der dazugehörigen Certificates.
Ich dachte immer ich sei eigentlich am Ziel, jedoch brachte mich die Fehlermeldung “A valid signing identity not found” im Xcode Organizer sowohl als auch im Xcode Archiving direkt nahezu dazu, meinen iMac aus dem Fenster zu werfen.

Nun habe ich herausgefunden wie man korrekte Development und Distribution Provisioning Profiles erstellt und die dazugehörigen Zertifikate im Schlüsselbund.

Wenn Ihr die Anleitung genau befolgt, sollte Euch das ab sofort auch möglich sein. In meiner Ausführung gehe ich von grundsätzlichen OS X-Basics aus. So verlange ich beispielsweise in einem Punkt die Schlüsselbundverwaltung zu öffnen. Hier gehe ich davon aus, dass man weiß wie das geht. Diese Schritte werde ich nicht extra erklären.
Schritt für Schritt: Continue reading

Mac OS X Mountain Lion seit 25.07.2012 verfügbar – Praxistest von Spiegel Online

Nun ist es endlich soweit: Seit gestern, dem 25.07.2012 haben alle Anwender von OS X Lion (10.7) und OS X Snow Leopard (10.6) im Mac App Store die Möglichkeit sich das neue Mac OS X 10.8 Mountain Lion zu laden.

Mountain Lion kostet in Deutschland 16 € und ist damit günstiger als sein Vorgänger. Änderungen sind in Hinsicht der stärkeren Verknüpfung des Betriebssystemes in Continue reading

Ende besiegelt: Flash stirbt zum 15. August 2012 für Smartphones

Und er hatte doch recht: Laut dem offiziellen Adobe-Blog wird Flash ab dem 15.08.2012 nur noch für den PC-Bereich weiterentwickelt. HTML 5 (was ist HTML 5) wird die ganze Geschichte für die Mobilsparte dann übernehmen.

Android Jelly Bean (= Android 4.1, Wiki) wird offiziell von Adobe nicht unterstützt. Zwar kann man mit Jelly Bean weiterhin Flash nutzen, da es dafür seitens Adobe keine Anpassung dafür gibt und der Hersteller sogar empfiehlt Flash unter 4.1 zu deinstallieren, sollte man zumindest davon ausgehen, dass der Player unter dem derzeit neuesten Android “Mukken” machen könnte…

Android-Nutzer, die den Flashplayer weiterhin nutzen möchten, sollten also bis zum 15.08. den Player aus Google Play downloaden. Wer den Player besitzt kann dann ab dem festgesetzten Datum nur noch anstehende Sicherheitsupdates laden.

iOS-Nutzern dürfte damit das letzte Hindernis zum perfekten Betriebssystem aus dem Weg geräumt sein. Wobei Kenner der IT-Szene bereits über die vielen Nachteile von Flash auf einem Smartphone bescheid wussten (Beispiele: Sicherheit, Akkuverbrauch etc…).

Meine Persönliche Meinung ist, dass Flash-Webinhalte, vor allem im Mobilen Bereich immer mehr in der “Senke”verschwinden werden. HTML 5 wird der neue Standard werden, der sich dann nach und nach vollends durchsetzen wird.

Update: 28.09.2019

Der Adobe-Blogeintrag ist nun öffentlich nicht mehr einsehbar. Er wurde wohl archiviert. Anbei der Originaltext:

We announced last November that we are focusing our work with Flash on PC browsing and mobile apps packaged with Adobe AIR, and will be discontinuing our development of the Flash Player for mobile browsers.  This post provides an update on what this means for ongoing access to the Flash Player browser plugin for Android in the Google Play Store.

The Flash Player browser plugin integrates tightly with a device’s browser and multimedia subsystems (in ways that typical apps do not), and this necessitates integration by our device ecosystem partners.  To ensure that  the Flash Player provides the best possible experience for users, our partner program requires certification of each Flash Player implementation.  Certification includes extensive testing to ensure web content works as expected, and that the Flash Player provides a good user experience. Certified devices typically include the Flash Player pre-loaded at the factory or as part of a system update.

Devices that don’t have the Flash Player provided by the manufacturer typically are uncertified, meaning the manufacturer has not completed the certification testing requirements. In many cases users of uncertified devices have been able to download the Flash Player from the Google Play Store, and in most cases it worked. However, with Android 4.1 this is no longer going to be the case, as we have not continued developing and testing Flash Player for this new version of Android and its available browser options.  There will be no certified implementations of Flash Player for Android 4.1.

Beginning August 15th we will use the configuration settings in the Google Play Store to limit continued access to Flash Player updates to only those devices that have Flash Player already installed. Devices that do not have Flash Player already installed are increasingly likely to be incompatible with Flash Player and will no longer be able to install it from the Google Play Store after August 15th.

The easiest way to ensure ongoing access to Flash Player on Android 4.0 or earlier devices is to use certified devices and ensure that the Flash Player is either pre-installed by the manufacturer or installed from Google Play Store before August 15th. If a device is upgraded from Android 4.0 to Android 4.1, the current version of Flash Player may exhibit unpredictable behavior, as it is not certified for use with Android 4.1.  Future updates to Flash Player will not work.  We recommend uninstalling Flash Player on devices which have been upgraded to Android 4.1.

For developers who need ongoing access to released versions of Flash Player for Android, those will remain available in the adobe archive of released Flash Player versions.  Installations made from the archive will not receive updates through the Google Play Store.

As always this and other Flash runtime roadmap updates can be found in the Adobe roadmap for the Flash runtimes white paper.

If you are using the mobile browser with Flash for video playback, please see our blog post here about various options available to help with this change.

Neues MacBook Pro in den Startlöchern (gigantische Auflösung!) + Infos über iOS 6

Zur San Francisco Apple-Entwicklerkonferenz präsentierte Marketing-Chef Phil Schiller am Montagabend (11.06.2012) MEZ neue Apple-Produkte aus der Notebook Sparte.

Wie auf spiegel.de/netzwelt zu lesen gab es dabei nicht wenige Überraschungen. Was mich persönlich jedoch am meisten erstaunt ist die Auflösung des neuen MacBook Pro mit 2880 x 1800 (!) – das hat für mich WOW-Faktor.

Zusätzlich im Bericht Neuheiten zum sehnlichst erwarteten iOS 6, welches unter anderem die Seele der neuen iPhone 5 Geräte sein wird.

iPhone “Apps gone free” – Kostenpflichtige Apps gratis – Teil 2

Durch einen Aufmerksamen User dieses Blogs weisen wir heute auf die App “App des Tages“ hin. Die neue App lautet “Apps gone free“.

Apps gone free - Kostenlose iOS Apps

Apps gone free – Kostenlose iOS Apps

Mit dieser App kann man sich eine neue kostenlose App, die sonst kostenpflichtig wäre auf das i-Gerät laden. Mittels einstellbarer Push-Benachrichtigungen können sich “merkfaule” auch eine Info auf das Gerät schicken lassen.

iPhone 5 Release hoffentlich im Oktober 2012

Wird es das iPhone 5 im Oktober 2012 geben? Erfahrt hier, ob das iPhone 5 Release bevorsteht!

iPhone 5 Release wird wohl im Oktober 2012 sein!

iPhone 5 Release wird wohl im Oktober 2012 sein!

iPhone 5 Release im Oktober aus mehreren Quellen!

Jeder ist auf das iPhone 5 gespannt. Laut bekannter Quellen wie GIGA oder iphone-magazine.de soll das iPhone 5 Release in diesem Jahr tatsächlich im Oktober stattfinden!

Laut GIGA will ein HR-Leiter des Foxconn-Werks in Taiyuan Angaben gemacht haben, dass das Werk den iPhone 5-Auftrag erhalten habe. Eine ähnliche Meldung liest man bei iphone-magazine.de. Sind an diesen Gerüchten was Wahres dran?

Auch weißt ein weiterer Artikel bei GIGA darauf hin, dass das iPhone dieses Jahr kommen könnte. Hier wird auf den Designer Philippe Stark hingewiesen, der ein paar Aussagen dazu trifft.

iPhone 5 als Kultobjekt

Natürlich interessiert jeden das iPhone 5 Release-Datum. Das iPhone 5 gilt als eines der besten Smartphones, die es je auf dem Markt BIS DAHIN geben wird. Die Kamera wird neu sein, das Display so groß wie nie und das Design ist wie beim iPhone 4 und 4 S gleich toll! Also freut Euch auf das iPhone 5 Release-Datum und feiert dieses tolle Smartphone!

Foxconn ist übrigens DER TOP Manufacturer von Apple mit Sitz in China. Foxconn wurde 1974 als Kunstoffprodukthersteller gegründet und heißt ganz genau Hon Hai Precision Industry Co., Ltd.