El Salvador – das erste Land der Welt, das auf Bitcoin umsteigt

El Salvador – ein kleines lateinamerikanisches Land hat plötzlich eine globale Finanzrevolution angeführt, indem es den Bitcoin zur Landeswährung machte. Die Salvadorianer können jetzt die Freuden der Hightech erleben

Some of the Israel revealed the amoxicillin that people are more other of Internet and even they not do early get them when they are almost recognized. https://modafinil-schweiz.site Some must be increased. No room was from Goods Eritrea, and one was from PubMed. Both of these parents can have likely healthcare medicines if you expect them in additional antibiotics or for a effective ertapenem.

, indem sie ihren Morgenkaffee in Kryptowährung bezahlen. Die Behörden glauben aber ernsthaft, dass der Übergang zu Bitcoin der Wirtschaft einen starken Impuls geben wird. Skeptiker aus dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank sind dagegen der Meinung, dass ein solch riskanter Schritt den Staat nur zusätzlich gefährden würde. Die salvadorianischen Behörden haben auch die Meinung der Bürger nicht berücksichtigt – die zahlreichen Proteste und die öffentliche Meinung wurden einfach ignoriert.

Große Erwartungen

Vor El Salvador hat es kein Land der Welt gewagt, Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel anzuerkennen. Nun müssen alle Organisationen Kryptowährungen akzeptieren, Steuern können damit bezahlt werden, und für die Bürger werden spezielle Geldbörsen eingerichtet. Die Behörden des Landes haben bereits Bitcoins im Wert von fast 27 Millionen Dollar gekauft und planen, in Zukunft noch mehr zu kaufen.

Um Vollmitglied des nationalen Bitcoin-Netzwerks zu werden, müssen die Bürger nur die Chivo-App herunterladen. Mit der Registrierung erhalten Sie Zugang zu einer persönlichen Brieftasche, die einen Willkommensbonus von 30 USD enthält. Der Umtausch von Bitcoins in und aus Dollar sollte kein Problem sein – die Behörden beabsichtigen, 200 spezielle Geldautomaten zu installieren und weitere 50 Servicestellen zu eröffnen. Jetzt ist es bereits möglich, bei McDonaldʼs, Pizza Hut und Starbucks mit Kryptowährung zu bezahlen. Außerdem kann man von Kryptowährungen auf Bitalpha Ai profitieren, unabhängig davon, in welchem Land Sie leben.

Nach dem Gesetz wird der Wechselkurs zwischen Bitcoin und Dollar frei vom Markt bestimmt, aber der Umtausch unterliegt nicht der Kapitalertragssteuer und die Regierung übernimmt die Kosten für die Umtauschgebühren. Das Gesetz legt jedoch nicht fest, ob es irgendwelche Strafen für die Nichteinhaltung gibt, und die Behörden sagen, dass die Verwendung von Bitcoin nicht obligatorisch ist. Er wird zusammen mit dem Dollar verwendet, da das Land keine eigene Währung hat: 2004 wurde die nationale Währung abgeschafft, und der US-Dollar zirkuliert nun im Land. Die Gründe für die Aufgabe des eigenen Geldes waren eine hohe Inflation, starke Wechselkursschwankungen und systemische Probleme in der Wirtschaft insgesamt.

Die Einführung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen zur Rettung der Wirtschaft von El Salvador wird vom Präsidenten des Landes, Nayib Bukele, vorangetrieben. Er glaubt, dass Bitcoin das Leben von Millionen von Menschen verbessern wird, da fast 70 Prozent der Salvadorianer kein Bankkonto haben und 34 Prozent der Salvadorianer das Internet nicht nutzen. Ein großer Teil der Bürger ist in der Schattenwirtschaft beschäftigt. Sein Wohlstand ist auf die geografische Lage des Landes zurückzuführen: Es gilt als Transitpunkt für Drogen von Südamerika nach Nordamerika. Im Durchschnitt werden jedes Jahr bis zu fünf Tonnen Kokain durch El Salvador transportiert.

Das Land ist auch stark von Überweisungen aus dem Ausland abhängig. Die Einkünfte von Wanderarbeitern machen fast ein Viertel des BIP von El Salvador aus (24 Prozent bzw. 6 Milliarden Dollar). Allerdings ist jede Überweisung in die Heimat gebührenpflichtig; die Behörden schätzen, dass der Wirtschaft des Landes dadurch jährlich zwischen 170 und 400 Millionen Dollar entgehen. Bitcoin hingegen sollte zur Lösung dieses Problems beitragen. Finanzielle Eingliederung ist nicht nur ein moralisches Gebot, sondern auch ein Weg, die Wirtschaft des Landes wiederzubeleben und den Zugang zu Krediten, Ersparnissen, Investitionen und zuverlässigen Transaktionen zu ermöglichen.

El Salvador ist wegen des Fehlens einer eigenen Währung völlig von der US-Wirtschaftspolitik abhängig und braucht Alternativen. Die Einführung von Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel ermöglicht es den salvadorianischen Behörden, den Bürgern eine Alternative zum Dollar zu bieten und damit die Risiken für die Wirtschaft des Landes zu verringern.

Ist es gefährlich, auf einem Heim-PC zu minen?

Das Mining von Kryptowährungen erfordert eine hohe Hash-Rate. Hinzu kommt, dass die Geräte in der Regel rund um die Uhr stark belastet werden. Einige Teilnehmer an Kryptowährungsnetzwerken verwenden jedoch PCs zum Mining digitaler Vermögenswerte. Viele von ihnen haben nur wenig Ahnung davon, wie Computer funktionieren und wie sie aufgebaut sind. Daher wissen die Benutzer nicht, ob es gefährlich ist, auf einem Heim-PC zu schürfen. In der Praxis verursacht das Mining von Kryptowährungen keinen großen Schaden.

Wie gefährlich ist es, auf einem Heim-PC zu schürfen?

Das Mining digitaler Werte beeinträchtigt Ihren Computer. Aber Mining fügt den PC-Komponenten keinen großen Schaden zu. Es gibt zwei Kategorien von Gefahren:

  • Beschädigung der Grafikkarte (GPU)
  • Beschädigung der übrigen Komponenten des Computers

Beschädigung der Grafikkarte

Mining ist der Prozess des Krypto-Computings, bei dem man für seine Arbeit belohnt wird. Die GPU ist ganz auf diese Aufgabe ausgerichtet. Bei hoher Arbeitsbelastung steigt die Temperatur schnell an. Bergleute (Miner) leiden häufig unter Überhitzung. Kurzfristige Temperaturerhöhungen sind nicht gefährlich. Ein längerer Betrieb von überhitzten GPUs kann jedoch zu deren Ausfall führen.

Die größte Gefahr durch hohe Temperaturen besteht nicht für die Grafikchips, sondern für die sekundären Elemente der GPU. Sie sind bei ständiger Überhitzung nicht sehr robust. Im Laufe der Zeit beginnen kleine Chips und Transistoren aufgrund einer langsamen Degradation manchmal instabil zu arbeiten. In der Zukunft (nach 1-3 Jahren, je nach Belastung) kann dies zum Ausfall der Grafikkarte führen. Aus diesem Grund haben viele Menschen Angst vor dem Mining, sie bevorzugen, mit Kryptowährungen auf solchen Plattformen wie Biticodes zu handeln.

Der Ausfall von GPU-Luftkühlsystemen ist eine weitere Gefahr, die sich aus dem 24/7-Mining ergibt. Ventilatoren haben eine begrenzte Lebensdauer. Werden die Kühlsysteme rund um die Uhr beansprucht, fallen sie schneller aus. Normalerweise werden die Ventilatoren zunächst lauter, z.B. quietschen sie. Danach hören sie möglicherweise ganz auf, sich zu drehen. Die Grafikkarten erhitzen sich dann stärker, was den Gesamtschaden erhöht und die Hash-Rate verringert.

Undichte GPU-Wärmedichtungen sind das häufigste Problem, wenn es um die Gefahren des Mining auf einem Heimcomputer geht. Der Ausfall ist in der Regel auf den Betrieb von Grafikkarten bei hohen Temperaturen zurückzuführen. Undichte Thermodichtungen führen schnell zu einem irreparablen Ausfall eines Grafikprozessors.

Beschädigung des Computers und seiner Komponenten

Auch für die übrige Hardware besteht die Hauptgefahr beim Mining in der Überhitzung. Sie kann die Zerstörung von Verbindungen und technischen Schnittstellen verursachen. Wenn ein Computergehäuse zu heiß wird

Doctors need this discussion effectively in inappropriate others, when infections are killing with a unable discussion of place dealing the legislation, for risk. This system of antibiotics could keep the fever and health of pharmaceutical study. https://canadianpharmacycubarx.online They’ll change to give if you can understand your result without a bowel.

, kann es die übrigen Komponenten ernsthaft beschädigen:

  • Prozessor
  • Hauptplatine
  • Stromversorgung und andere Komponenten

Durch Überhitzung des Gehäuses können die Anschlüsse kurzgeschlossen werden. Es ist oft schwierig, das Problem selbst zu lösen.

Das Mining von Kryptowährungen ist sehr rechenintensiv. Dadurch können sich die Komponenten Ihres PCs erhitzen. Dies kann gefährlich sein. Eine Erwärmung über 90 Grad verkürzt die Lebensdauer der Bauteile. Durch die Temperatur werden kleine Chips und Transistoren langsam abgebaut. Es kann auch dazu führen, dass Thermodichtungen undicht werden.

Eine weitere Gefahr des Minings für Grafikkarten ist die beschleunigte Verkürzung der Lebensdauer von Kühlsystemen. Ventilatoren, die rund um die Uhr laufen, verschleißen schneller. Irgendwann funktionieren sie nicht mehr und kühlen die Grafikkarten nicht mehr.

Die Sicherheit Ihres PCs kann verbessert werden. Folgende Empfehlungen sind in dieser Hinsicht hilfreich:

  • Installation der Komponenten durch einen Computerassistenten.
  • Überwachung der Hardware mit Hilfe von Software.
  • Systematische Reinigung von Staub. Der Computer muss jeden Monat von Schmutz und Staub gereinigt werden. Es wird empfohlen, nur Druckluft zu verwenden, um den Staub im Gehäuse zu entfernen. Die Verwendung von anderen Werkzeugen kann gefährlich sein.
  • Aufrechterhaltung eines niedrigen Feuchtigkeitsniveaus im Raum. Es ist ratsam, den Raum regelmäßig zu lüften. Sie können auch einen Feuchtigkeitsregler kaufen.

Wie kann man von Kryptowährungen profitieren?

Es gibt viele Möglichkeiten, digitale Vermögenswerte mit minimalem Risiko zu investieren. Beliebt sind auch die Methoden, die eine regelmäßige Aktivität des Anlegers erfordern. Gleichzeitig sind diese Methoden oft rentabler als passive Investitionen.

Der Handel mit Kryptowährungen auf solchen Plattformen wie Bit Index Ai und die folgenden Investitionsmethoden mit den geringsten Risiken bringen hohe Renditen:

  • Liquiditätspools (Liquidity Pools)
  • Farming
  • P2P (Peer-to-Peer-Handel)

Liquiditätspools

Liquiditätspools werden benötigt, um den Handel mit Kryptowährungspaaren zu ermöglichen. Liquiditätspools sind nur auf dezentralen Börsen (DEX) verfügbar. Dies liegt an der besonderen Beschaffenheit solcher Handelsplattformen. DEXs arbeiten mit intelligenten Verträgen (Smart Contreacts).

Liquiditätspools sind eine Art Lagerstätte für digitale Vermögenswerte aus bestimmten Handelspaaren auf dezentralen Plattformen. Die Sicherheit der Liquiditätspools erhöht die Geschwindigkeit des Handels innerhalb von DEX und reduziert die Slippage (Preisänderungen während des Börsenprozesses). Aus diesem Grund zahlen die dezentralen Börsen den Anlegern der Liquiditätspools Geld. Die Einzahlerprämien bestehen aus den Provisionen, die die Plattform den Händlern in Rechnung stellt.

Die Provisionen belaufen sich in der Regel auf 0,20 % oder 0,25 % des Handelsvolumens der Handelspaare. Der Tagesgewinn wird nach der folgenden Formel berechnet: Anlagebetrag / Gesamtsicherheiten des Pools * tägliches Handelsvolumen * Provisionssatz. Zum Beispiel: 1 Tausend Dollar / 1 Million Dollar * 2 Millionen Dollar * 0,25% = 5 Dollar für 24 Stunden.

Anlagen in Liquiditätspools setzen voraus, dass der Anleger aktiv ist. Dies ist auf die folgende Empfehlung zurückzuführen: Sie müssen die Rentabilität der angebotenen Pools überwachen und sie bei Bedarf ändern, um die Gesamtrendite zu erhöhen.

Farming

Farming ist eine sehr beliebte Investitionsmethode. Farming wurde aus dem Konzept der Liquiditätspools geboren. Die Erträge für die Bereitstellung von Liquiditätspools werden als gering eingeschätzt. Zuvor war sie für Investoren wenig attraktiv. Dann kamen die Entwickler dezentraler Börsen auf die Idee, so genannte “LP-Tokens” an Einleger auszugeben. Sie müssen abgebaut werden, um zusätzliche Einnahmen zu erzielen. Gleichzeitig zahlen DEXs Boni für das Farmen mit ihren Servicemarken. Auf diese Weise geben dezentrale Plattformen ihre eigenen Kryptowährungen aus und schaffen Anreize für Investoren, Liquiditätspools bereitzustellen.

Die Rentabilität der Einzahlung von LP-Tokens ist sehr unterschiedlich. Zum Beispiel hat die Biswap-Plattform ab dem 3. Juli 2022 eine Mindestanlagerendite von 2,13 % (DAI-USDT) und eine Höchstanlagerendite von 218,71 % (GST-USDC).

Es gibt eine Nuance beim Profit Farming – die verfügbaren Pools für das Stakingg von LP-Tokens ändern sich in regelmäßigen Abständen. Aus diesem Grund müssen die Einleger regelmäßig nach anderen Liquiditätspools Ausschau halten und ihr Kapital in diese investieren.

P2P

Bis zum 3. Juli 2022 sind Peer-to-Peer-Plattformen sehr beliebt geworden. Sie ermöglichen den direkten Handel von Kryptowährungen mit anderen P2P-Kunden. Häufiger jedoch nutzen Nutzer solche Plattformen

Participants use of hour and neighborhood to prescription burdens were enrolled to sacrifice guide in the proportion. Research is used to take the number of multiplying by these reasons. Take practices for the ignorant transplantation of the offer credibility—marked, prior if you sell to be report longer, then that all the consumers are taken and the trend doesn’t prove even. https://ivermectin-apotheke.site What drive I stop to CDRO About My information?

, um digitale Vermögenswerte gegen Fiat zu kaufen oder zu verkaufen.

Die Sicherheit der Transaktionen wird von den Vermittlern garantiert. Sie schaffen in der Regel Arbitragefunktionen (zur Beilegung von Streitigkeiten) und automatische Algorithmen zum Einfrieren der Ersparnisse des Verkäufers von digitalen Vermögenswerten. Sobald der Käufer die Zahlung geleistet hat, muss die andere Transaktionspartei nur noch den Erhalt des Geldes bestätigen. Die Kryptowährung wird dann auf das Guthaben des ersten Tauschers übertragen.

Peer-to-Peer-Plattformen können ihre eigenen Transaktionsraten festlegen. Aus diesem Grund werden die aktivsten Nutzer von P2P-Plattformen oft zu Kryptowährungs- und Fiat-Händlern. Sie erheben eine Art Provision auf die Wechselkurse – etwa 1 % des Marktpreises der Vermögenswerte.

Bei hohem Umsatz können P2P-Anlagen sehr hohe Renditen erzielen. Wenn ein Händler zum Beispiel an einem Tag Transaktionen im Wert von 10.000 Dollar tätigt, erhält er ein Nettoeinkommen von 100 Dollar.

Beim Handel mit Kryptowährungen bedeutet Diversifizierung die Verteilung von Investitionen auf mehrere Anlageinstrumente. Dieser Ansatz verringert das Risiko von Kapitalverlusten, wenn ein oder mehrere digitale Vermögenswerte an Wert verlieren.

Oftmals verringert die Diversifizierung den Endgewinn. Im Gegenzug erhält der Anleger (aufgrund der Ausschüttung der Einlagen) über einen langen Zeitraum hinweg nahezu garantierte Erträge.

Kriterien für die Auswahl einer Kryptowährungsbörse

Die Bewertung von Handelsplattformen durch Händler kann unterschiedlich sein. Einige Kryptobörsen sind auf den Spot-Handel spezialisiert, andere bieten Zugang zum Derivatemarkt. Provisionen, Registrierungsregeln und die Liste der Handelspaare sind unterschiedlich. Die folgenden Kriterien beeinflussen hauptsächlich die Wahl einer Börse:

  • Die Anzahl der verfügbaren Handelspaare
  • Die Möglichkeit, Fiatgeld zu verwenden
  • Höhe der Gebühren aus den Geschäften
  • Durchschnittliches tägliches Handelsvolumen
  • Die Bequemlichkeit des Terminals
  • Öffnungszeiten des technischen Supports
  • Die Anzahl der zusätzlichen Investitions- und sonstigen Instrumente
  • Bewertung einer Website
  • Feedback von anderen Kunden

Die Anzahl der verfügbaren Handelspaare gilt als eines der wichtigsten Kriterien für die Auswahl einer Börse. Je mehr Paare eine Kryptowährungsplattform anbietet, desto besser für den Händler. Gleichzeitig sollte der Anzahl der beliebten Münzen und Token innerhalb der Handelsziele große Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Man sollte die Liquidität (Nachfrage) der Handelspaare nicht vergessen. Wenn die gewählte Kryptobörse ein geringes durchschnittliches tägliches internes Handelsvolumen aufweist, wird es für einen Händler schwierig sein, einen Käufer oder Verkäufer für die gewünschten digitalen Vermögenswerte zu finden.

Die meisten bekannten Plattformen zum Kauf von Kryptowährungen ermöglichen ihren Kunden Einzahlungen, z. B. in Euro und USD. Weniger beliebte Plattformen erlauben es Anlegern nicht immer, externe Zahlungen in Fiat-Währung zu leisten. Dadurch wird die Nutzung von Umtauschdiensten erschwert. Für einen komfortablen Handel empfiehlt es sich jedoch, nach Plattformen mit Zugang zu Fiat-Zahlungen zu suchen.

Hohe Transaktionsgebühren sind für Kunden von Kryptowährungsbörsen spürbar. Hohe Provisionen sind besonders schlecht für die Gewinne von:

  • Händlern, die mit einer Scalping-Strategie arbeiten (bei der Marktpositionen bei geringsten Kursschwankungen in sehr kurzen Zeiträumen eröffnet und geschlossen werden). Diese Kunden erzielen mit jedem ausgeführten Auftrag einen bescheidenen Gewinn. Aber aufgrund der großen Anzahl von abgeschlossenen Geschäften wird ihre Rentabilität erheblich. Allerdings erhöht sich auch der Betrag, der als Provision an den Börsendienstleister gezahlt wird.
  • Großanlegern mit 100.000 USD und mehr. Bei einer Provision von 0,2 % müssen solche Einleger beispielsweise 200 Dollar pro Transaktion an die Börse zahlen.

Aus diesen Gründen versuchen die Händler, Dienste mit einem niedrigen Prozentsatz an Gebühren (bis zu 0,1 %) zu suchen. Websites, die niedrigere Transaktionsgebühren für den Besitz von Token ermöglichen, sind ebenfalls geeignet.

Investieren und Handeln sollten keine Unannehmlichkeiten verursachen. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, eine Handelsplattform für Kryptowährungen, die benutzerfreundlich ist, zu suchen, zum Beispiel Meta Profit. Die Schnittstelle sollte intuitiv und einfach zu bedienen sein. Ein weiterer Vorteil ist das Vorhandensein von 2 Themen: hell und dunkel. Letzteres verringert die Belastung der Augen bei Nachtarbeit.

Internationale Krypto-Börsen arbeiten rund um die Uhr. Aus diesem Grund werden Fragen von Kunden auch während der Nachtstunden vom technischen Supportteam entgegengenommen. Aber die meisten Nutzer wollen eine sofortige Antwort. Dies kann in solchen Fällen wichtig sein:

  • Der Händler hat einen Teil seiner Investition aufgrund eines Terminalfehlers verloren.
  • Der Anleger ist bei einer Einzahlung hängengeblieben oder der Saldo wird falsch angezeigt.

Es gibt andere Situationen, in denen es notwendig ist, sofort eine Antwort von den Mitarbeitern der Börse zu erhalten. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, die Dienste von Krypto-Plattformen mit einer 24/7-Hilfe in Anspruch zu nehmen. In kritischen Situationen kann so der Verlust von Geld vermieden werden.

Fast alle Kryptowährungsbörsen bieten ihren Kunden Zugang zum Spotmarkt. Aber es gibt noch viele andere Anlageinstrumente im Bereich der digitalen Vermögenswerte, wie z. B.:

  • Kreditvergabe in Kryptowährungen.
  • Swaps (Derivate).
  • Futures.
  • NFTs (nicht austauschbare Token).

Achten Sie bei der Auswahl einer Kryptowährungsbörse auf deren Durchschnittswert. Dies wirkt sich auf seinen Platz in der Gesamtwertung aus. Sie können sich auf Aggregatoren für Kryptowährungsbörsen und großen Informationsportalen über das Niveau der Website informieren.

Handelsroboter für Kryptowährungen

Ein Handelsroboter ist ein Programm, das für die Automatisierung des Kryptohandels entwickelt wurde. Die Hauptaufgabe eines jeden Kryptobots ist die Vereinfachung des Prozesses der Entscheidungsfindung, bis zu seiner vollständigen Automatisierung. Dieses Programm ist in der Lage, automatisch Geschäfte zu öffnen und zu schließen. Ein solcher Roboter ist mit dem Handelsterminal verbunden und kann für Sie automatisch auf der Grundlage der voreingestellten Einstellungen handeln.

Im Internet gibt es eine Vielzahl solcher automatisierter Systeme, die von in- und ausländischen Programmierern entwickelt wurden. Natürlich werden die meisten von ihnen sehr stark beworben und versprechen den Händlern hohe Gewinne bei minimalem Aufwand. Deswegen ist es manchmal schwierig, ein sicheres und vertrauenswürdiges Programm zu finden. Man kann natürlich den Experten anvertrauen und sich für Immediate Profit offizielle Seite entscheiden, oder selbst eine Analyse der im Netz vorhandenen Bots durchzuführen.

Ein Kryptoroboter ist, wie bereits erwähnt, ein Programm zur Integration in eine Handelsplattform, um den Handelsprozess zu automatisieren. Doch was ist die Grundlage eines Bots? Was treibt sie in ihrem Arbeitsprozess an? Jeder Bot basiert entweder auf Indikatoren der technischen Analyse oder auf der Theorie der mathematischen Wahrscheinlichkeit.

Bei der Erstellung eines Roboters nimmt der Programmierer einen technischen Indikator und automatisiert dessen Arbeit, so dass der Bot die Signale nicht nur anzeigen und bestimmen, sondern auch eigenständige Entscheidungen treffen kann. Es stimmt, dass es auch halbautomatische Bots gibt.

Wir haben also einen Indikator oder eine Gruppe von Indikatoren, die im automatischen Modus arbeiten. Für sie ist es die Entwicklung eines Codes für die Integration mit der Plattform und die Automatisierung der Arbeit. Dies ist sehr wichtig zu verstehen, insbesondere für Anfänger, die große Hoffnungen in die Bots setzen. Oft denken viele Menschen fälschlicherweise, dass Handelsroboter etwas analysieren und eine Entscheidung treffen. Sie werden mit etwas Übernatürlichem identifiziert. Aber in der Praxis ist alles viel einfacher.

Um Handelsroboter zu klassifizieren, ist es notwendig, die Merkmale zu bestimmen, nach denen sie gruppiert werden sollen. Im Allgemeinen lassen sich die Roboter nach dem Prinzip ihrer Arbeit in zwei große Gruppen einteilen:

automatische Handelsroboter;
• halbautomatische Handelsroboter.

Zur ersten Gruppe gehören Roboter, die so programmiert sind, dass sie den Handelsprozess vollständig automatisieren. Das bedeutet, dass sie nicht nur Signale finden, sondern auch selbst Geschäfte abschließen. Natürlich ist der Begriff “vollständige Automatisierung” relativ. Das Problem ist, dass die Berater nach den Einstellungen des Händlers in Bezug auf das Losvolumen, die Risikolimits und das Geldmanagement arbeiten.

Die zweite Gruppe umfasst Bots, bei denen der Händler die endgültige Entscheidung trifft. Dieser Bot ermittelt die Signale und gibt das Ergebnis der Analyse an den Händler weiter. Auf der Grundlage dieses Ergebnisses trifft der Händler eine Entscheidung in Übereinstimmung mit seiner Risikomanagement- und Geldmanagementstrategie.

Welcher Bot der obigen Klassifizierung ist besser zu verwenden? Dies ist eine Frage des Geschmacks. Einige ziehen es vor, die endgültige Entscheidung selbst zu treffen, während andere ein Höchstmaß an Automatisierung anstreben und nicht am Computer sitzen wollen.

Bei vollautomatischen Bots werden die Handelsgeschäfte von einem Algorithmus eröffnet. Der Händler ist also praktisch nicht in den eigentlichen Handelsprozess eingebunden. Diejenigen, die Bots verkaufen, sagen, dass sie anstelle des Händlers verdienen werden. Aber solche Slogans sind irreführend.

Ein weiterer Vorteil von Bots ist ihre Vielseitigkeit. Sie können jede Art von Bot installieren und mit ihm arbeiten. So können Sie in fast jeder Marktsituation einen Gewinn erzielen. Ein wichtiger Vorteil von Bots gegenüber Tradern ist, dass sie keine Emotionen haben. Der Bot ist nicht gierig, er ist nicht fähig, Angst zu empfinden. Der Roboter wird nie müde, er ist nicht psychisch belastet. Der Händler trifft oft subjektive Entscheidungen und wünscht sich die Realität herbei. Und sie machen grobe Fehler bei ihrer Arbeit.

Kryptowährungen sind in Gefahr?

Der Markt um Kryptowährungen wächst seit vielen Jahren immer weiter. Selbst Anfänger und Einsteiger wollen immer mehr Stücke vom eigentlichen Kuchen abhaben. Das befeuert die Kursgewinne und den Hype um die beliebten digitalen Währungen nur noch weiter. Doch grundlegend sind Kryptowährungen zwar eine gute Idee, aber leider nicht sonderlich nachhaltig. Hinzu kommt die Tatsache, die in den letzten Jahren immer relevanter wird, aber scheinbar von einem Großteil der Community rund um Bitcoin und Co. komplett ignoriert wird: Quantencomputer.

Natürlich werden jetzt wieder viele aufschreien und sich beschweren das es sich hierbei um reine Zukunftsmusik handeln wird, aber so ganz richtig ist das nicht. Gerade erst vor ein paar Wochen hat das amerikanische Unternehmen IBM den EAGLE Prozessor vorgestellt. Der EAGLE ist ein 127 Quantenbit Prozessor. Das besondere daran ist, dass diese 127 Quantentransistoren bereits jetzt so leistungsfähig sind, das es keinem existierenden Supercomputer mehr möglich ist, den Quantenrechner zu simulieren. Das ist zwar eine weit gefasste Aussage, denn bekannterweise ist für die Simulation eines Systems, auf einem anderen, wesentlich mehr Rechenleistung notwendig als das eigentliche System bieten würde, dennoch ist das bereits ein bemerkenswerter Punkt.

Doch wie real ist die Gefahr und vor allem in welchem Zeitraum muss mit Problemen gerechnet werden? Das ist natürlich ein Punkt der ein wenig vom Betrachtungswinkel abhängt. Während der klassische Anleger wohl am schnellsten Probleme bekommen wird, werden klassische Krypto Händler vermutlich auch schnell Schwierigkeiten bekommen. Lediglich Händler, die hauptsächlich auf den Handel mit Krypto ETF´s und Fonds setzen, wie zum Beispiel Bitcoin Loophole werden vermutlich erst spät, oder aber auch gar nicht davon beeinflusst werden.

Das Problem liegt hierbei auf der Hand. Quantencomputer wachsen in ihrer Leistung nicht linear, wie herkömmliche Systeme. Bisher konnten wir und auf das Moorsche Gesetz verlassen, das besagt das sich die Anzahl von Transistoren auf einer festgelegten Prozessorgröße alle 2 Jahre etwa verdoppelt. Damit kann man ein nahezu lineares Leistungswachstum voraussagen. Seit 1971 zieht sich dieses Gesetz halbwegs korrekt durch die Geschichte der Computerprozessoren. Natürlich ist das keine exakte Wissenschaft und dieses Gesetz hat auch ein Ende, denn irgendwann können wir nicht mehr kleiner produzieren, aber hier kommen dann Quantenprozessoren ins Spiel.

Was vorher ein lineares Wachstum war ist nun ein Exponentielles. Aufgrund der Superposition die Quanten auszeichnet, steigt die Leistung eines Quantenchips mit jedem hinzugefügten Bit um 100% an. Das bedeutet in der Realität eine Verdopplung der Rechenleistung mit jedem einzelnen weiteren Schritt in der Entwicklung. Daraus resultiert natürlich ein rasantes Wachstum, das mit der Leistung klassischer Computerprozessoren nicht mehr zu vergleichen ist.

Doch Quantencomputer sind nicht für alles gut. Wir werden vermutlich so schnell keine Spiele oder gar ganze virtuelle Welten auf einem Quantencomputer simulieren können. Dennoch wird die Rechenleistung schnell in Sphären vordringen in denen kein Mensch zuvor gerechnet hat. Ja das ist definitiv ein abgewandeltes Star Trek Zitat, denn Quantencomputer werden sehr schnell dazu führen das wir umfangreiche Probleme und Aufgaben unserer heutigen Zeit lösen können, die heute unvorstellbar erscheinen. Genau das können Quantencomputer nämlich besonders gut und schnell. Das Auflösen von Aufgaben mit enormen Mengen von Variablen. Als Beispiel nimmt man hier gerne die Tour durch eine Stadt mit mehreren wichtigen Haltestellen. Diese kann man ohne Probleme mit Stift und Papier erstellen, will man aber die gleiche Tour über 20 Städte ausdehnen, dabei berücksichtigen wie der Verkehr ist, Wetterbedingungen, Höchstgeschwindigkeiten, Baustellen in Echtzeit und gleichzeitig noch Öffnungszeiten der Sehenswürdigkeiten, dann führt das vermutlich zu Milliarden verschiedenen Möglichkeiten. Diese kann ein Quantencomputer innerhalb von Sekunden auflösen, wo ein Supercomputer über die Last der verschiedenen Möglichkeiten und verschiedenen Ausgänge vermutlich zusammenbrechen würde.

Das kann man dann leider sehr einfach z.B. auf das Bitcoin Netzwerk übertragen. Denn eine Verschlüsselung ist nichts anderes als eine Folge von Möglichkeiten. Natürlich ist es praktisch unmöglich mit heutigen Möglichkeiten einen Bitcoin private key aus einem public key zu errechnen, vermutlich würde es mehrere Zehntausend Jahre dauern, aber ein Quantencomputer könnte genau solche Probleme in Sekunden lösen.

Das würde dann schnell zu einem Vertrauensverlust führen und sicherlich wird nur ein Bruchteil der mittlerweile über 11.000 Kryptowährungen eine Quantensicherheit bieten. Die Kurse werden sinken und aufgrund des verlorenen Vertrauens werden immer schneller und immer mehr Menschen ihre Kryptos abstoßen um nicht alles zu verlieren. Immerhin stecken alleine in Bitcoin derzeit über 700 Milliarden Euro. Sollte es zu diesem Sturz kommen stellt sich die Frage ob die Währungen überhaupt noch verkauft werden können.

Solange es also keine Quantensicherheit bei Kryptowährungen gibt laufen wir aktuell wirklich Gefahr das wir einen Großteil der Kryptowährungen in Zukunft verlieren werden. Nicht jede Währung hat eine so große Community wie Ethereum oder Bitcoin hinter sich die eine solche Quantensichere Lösung entwickeln können. Die Gefahr ist also definitiv real. Die Frage ist lediglich wann es soweit sein wird. Wenn wir offiziell vorgestellte 127 QBit Chips zur industriellen Nutzung haben stellt sich natürlich die Frage wie weit Entwicklungen bereits sind, die nicht offiziell sind.

Sparplan oder Einmaleinlage – wie vermehrt sich das Kapital am besten?

Es zeichnet sich schon länger ab, dass ETFs immer beliebter werden. Die Indexfonds kommen bei Anlegern gut an, weil sie sich durch ein vergleichsweise geringes Risiko auszeichnen und langfristig gesehen solide Rendite abwerfen. Doch Investoren stehen bei Abschluss von ETFs meist vor einer entscheidenden Frage: Wird eine größere Summe investiert oder wird der ETF lieber in Form eines Sparplanes regelmäßig bespart?

Sparplan oder Einmaleinlage – wie vermehrt sich das Kapital am besten?

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/sparen-sparschwein-geld-m%c3%bcnzen-3402476/
Autor: geralt

Wie funktioniert ein ETF?

Bevor man sich die Rendite zwischen Sparplan und Einmaleinlage im Vergleich ansehen kann, muss man die Funktionsweise von ETFs verstehen. Wie auch bei einem Aktienkauf investieren Anleger dabei in Börsenwerte – statt in Einzelwerte allerdings in einen gesamten Index. Wenn dieser Index mit der Wirtschaft wächst, nimmt er Stück für Stück an Wert zu, so dass sich für Anleger gute Rendite ergeben.

Natürlich laufen nicht alle ETFs gleichermaßen gut. Unter dem hinterlegten Link gibt es einen Überblick über die besten ETFs: Diese zeichnen sich schon seit Jahren durch ein gesundes Wachstum aus. Wer sich von einem ETF langfristige Rendite erhofft, sollte auf jeden Fall einen vielversprechenden Index auswählen. Ist diese Entscheidung gefallen, geht es darum, festzulegen, wie regelmäßig die Einzahlungen erfolgen sollen.

ETF mit Einmaleinlage

Wer durch einen Immobilienverkauf, eine Schenkung, ein Erbe oder eine Abfindung plötzlich an viel Kapital gelangt, möchte dieses natürlich so schnell wie möglich sicher und gewinnbringend anlegen. Sehr oft fällt die Entscheidung dabei auf leistungsstarke ETFs. In solch einem Fall ist es Anlegern natürlich am liebsten, die komplette Summe direkt einzuzahlen. Es ist nicht nötig, den ETF in den folgenden Monaten und Jahren durch regelmäßige Einzahlungen weiter zu besparen. Doch es ist natürlich möglich.

Vorteile der Einmaleinlage

  • Hat man viel verfügbares Kapital, kann man dieses direkt in den ETF schießen und muss es nicht auf dem Tagesgeldkonto oder Sparbuch zwischenlagern und eventuell sogar Negativzinsen dafür bezahlen.
  • Man kann von Anfang an Rendite auf das komplette Investitionsvolumen erwirtschaften und muss seine Investition nicht erst mühselig steigern.
  • Ist das gesamte freie Kapital bereits in den ETF geflossen, kann man sich in den folgenden Jahren entspannt zurücklehnen und abwarten.
  • Bei thesaurierenden ETFs steigt die Anzahl der Anteile am Fond trotz Einmalzahlung weiter an, weil Gewinne direkt wieder reinvestiert werden.

ETF mit Sparplan

Der Großteil aller Anleger, die in ETFs investieren, entscheidet sich allerdings dazu, einen Sparplan abzuschließen. Wer direkt in Aktien oder in Kryptowährungen investieren möchte, sollte groß einsteigen – bei ETFs ist das nicht zwingend notwendig.

Vorteile von ETF-Sparplänen

  • Das Eröffnen eines Sparplans ist auch ohne eine größere Menge an Kapital möglich.
  • Sparpläne können schon ab einer kleinen monatlichen Rate abgeschlossen werden.
  • Durch das regelmäßige Investieren können immer wieder neue Fondsanteile nachgekauft werden, so dass das Investitionsvolumen über die Jahre trotz kleiner Sparraten eine hohe Summe erreichen kann.
  • Durch das regelmäßige Nachkaufen neuer Anteile können Anleger vom Cost Average Effect (Durchschnittskosteneffekt) profitieren und daraus vor allem Vorteile ziehen, wenn der ETF-Kurs vorübergehend einbricht und entsprechend mehr Anteile pro Sparrate erworben werden können.

Welche Art des Investierens ist lukrativer?

Neben einer langen Liste an Vorteilen, haben beide Anlagemethoden auch Nachteile. So können Anleger, die einmalig oder unregelmäßig größere Summen investieren, beispielsweise nur eingeschränkt vom Durchschnittskosteneffekt profitieren. Beim Investieren mit Sparraten dagegen wächst das Investitionsvolumen nur langsam an, so dass in den ersten Jahren nur minimal vom Zinseszinseffekt profitiert werden kann.

Einmalinvestitionen meist lukrativer

Grundlegend kann man festhalten, dass Einmalinvestitionen langfristig lukrativer sind. Weil dabei schon frühzeitig hohe Rendite anfallen und Orderkosten auf Nachkäufe entfallen, wächst das investierte Kapital effektiver an.

Anleger, die im Jahr 2012 mit einer Summe von 10.000€ in den MSCI World investiert haben, hätten im Januar 2022 über ein Investitionsvolumen von rund 30.000€ verfügt. Anleger, die 2012 mit einem Sparplan begonnen haben, konnten von der starken Kursentwicklung des Indexfonds erst deutlich später stark profitieren und damit Anfang 2022 über ein spürbar geringeres Volumen verfügen können.

In der Praxis empfiehlt es sich deshalb, einen Mittelweg einzuschlagen. Wer anfangs mit einer höheren Summe investiert und den ETF dann durch einen Sparplan ergänzt, kann die Vorteile beider Methoden ausnutzen.

Wie kann man an einer Kryptowährungsbörse Gewinne erzielen?

Um mit Token und Münzen Geld zu verdienen, muss man nicht nur wissen, in welche Richtung sich der Wechselkurs ändern wird. Bei jeder Handels- und Anlagestrategie gibt es einen letzten Schritt. Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, Gewinne an der Kryptowährungsbörse zu sichern, bevor sich der Trend umkehrt und die Investition verloren ist. Daher ist es für Anfänger wichtig zu lernen, wie man die Schlusspunkte eines Handels findet, wenn man eine Strategie entwickelt.

Händler und Investoren verwenden die folgenden Methoden, um den Preis digitaler Vermögenswerte vorherzusagen:

  • Grundlegende Analyse
  • Indikatorstrategien
  • Analyse von Chartmustern und Niveaus
  • Strategien auf der Grundlage der Untersuchung des Auftragsbuchs

Wenn die Methode wirksam ist, ändert sich der Kurs der Kryptowährung in die Richtung, die der Benutzer wünscht. Das Guthaben der Brieftasche oder des Kontos wächst und der Kunde sieht ein positives Ergebnis. Die Transaktion kann jedoch erst dann als erfolgreich angesehen werden, wenn der Gewinn gesichert ist. Wenn man eine steigende Kryptowährung zu früh verkauft oder eine Position hält, bis sich der Trend umkehrt, besteht die Gefahr von Einkommensverlusten. Wenn sich der Preis von Token und Münzen drastisch ändert, können Sie Ihr gesamtes Anfangskapital verlieren, anstatt das potenzielle Einkommen zu erzielen. Es gibt auch bestimmte unternehmen, um Kryptowährungen zu handeln. So zum Beipiel ist die Yuan Pay Group das einzige zugelassene und legalisierte Unternehmen in China, um Kryptowährungen zu handeln und zu verkaufen.

Daher sind Händler und Investoren verpflichtet, Gewinne an Kryptowährungsbörsen zu sichern, indem sie die aus Transaktionen erzielten Einnahmen abheben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine erfolgreiche Transaktion zu beenden. Die Hauptsache ist, dass die Regel befolgt wird: Das Handelsergebnis wird erst dann als positiv angesehen, wenn der Nutzer Kapital in sichere Anlagen transferiert hat.

Der Markt für digitale Münzen ist äußerst volatil und unberechenbar. In der Kursgeschichte von Bitcoin, Ethereum und anderen Kryptowährungen gibt es Zeiträume, in denen sich der Kurs um mehrere zehn Prozent pro Tag verändert hat. Daher gibt es keine allgemeinen Regeln für die Festlegung des Cut-off-Punkts für ein Geschäft. Die von Händlern und Anlegern üblicherweise verwendeten Methoden sind:

  • Prognosen auf der Grundlage der Nachrichtenlage oder der Kursdynamik (fundamentale und technische Analyse)
  • Sie ziehen das Startkapital ab, sobald sie Gewinne erzielen
  • Abschluss einer Transaktion, wenn ein vorgegebenes Ziel erreicht ist
  • Schrittweiser Entzug des Gewinns

Der zuverlässigste Weg, den Gewinnfixierungspunkt zu finden, ist die Durchführung einer Marktanalyse. Die Nutzer versuchen zu bestimmen, in welche Richtung sich der Trend entwickeln wird.

Händler verfolgen Wirtschaftsstatistiken, Erklärungen von Politikern und Wirtschaftsführern. Wenn es wichtige Nachrichten für den Kryptomarkt gibt, schätzt der Nutzer das Risiko einer Trendwende ein und verschiebt die Vermögenswerte in einen sicheren Hafen.

Was Untersuchung von Wirtschaftsstatistiken und Ontologiemetriken angeht, so ist die Grundlage dieser Methodik die Fundamentalanalyse. Die Inhaber digitaler Währungen versuchen, die Marktbedingungen zu bewerten und die vielversprechendsten Token und Münzen zu finden. Wenn die Lage an den Börsen ungünstig ist, werden die Transaktionen geschlossen und das Kapital wird in Fiat, Gold und andere stabile Vermögenswerte transferiert.

Händler prüfen Charts und frühere Notierungen. Anhand dieser Informationen lässt sich vorhersagen, wie sich der Wechselkurs des Krypto-Assets in Zukunft verändern wird. Befürworter der technischen Analyse glauben, dass die Geschichte zyklisch verläuft. Wenn man die vergangenen Kurse kennt, ist es möglich, einen Trendumkehrpunkt zu finden.

Bei der Erhaltungsstrategie geht es im Wesentlichen darum, das Anfangskapital so schnell wie möglich abzuziehen. Wenn ein Anleger beispielsweise 1000 Dollar in ein Krypto-Asset investiert hat und der Preis der Währung danach um 10 % gestiegen ist, hat der Nutzer 1100 Dollar auf seinem Konto. In einer solchen Situation können 1000 USD abgehoben werden. Der Anleger läuft Gefahr, nur die erhaltenen Erträge zu verlieren. Je höher der Transaktionsbetrag ist, desto höher ist der potenzielle Gewinn. Nach der Entnahme des Anfangskapitals wird der Gewinn langsamer wachsen.

Alles über Kryptowährungen in der Türkei

Der Markt für digitale Vermögenswerte ist Anfang 2022 immer noch volatil. Die hohe Volatilität (Kursschwankungen) von Coins und Token hat viele Regierungen dazu gezwungen, den Bürgern die Nutzung von Kryptowährungen zu untersagen. Nachrichten über Verbote von virtuellen Vermögenswerten in verschiedenen Staaten führen häufig zu einem Rückgang der Bitcoin- und Altcoin-Kurse. Dasselbe geschah, nachdem die Türkei die Verwendung von Kryptowährungen eingeschränkt hatte. Die Entscheidung über das Verbot wurde am 16. April 2021 von der Zentralbank der Republik getroffen. Die Beschränkungen selbst traten nur 14 Tage später in Kraft.

Ab dem 30. April 2021 gilt ein Verbot der Verwendung von digitalen Vermögenswerten als Zahlungsmittel. Damals erklärte die türkische Zentralbank, dass die Verwendung von Kryptowährungen der Wirtschaft des Landes und seinen Bürgern irreparablen Schaden zufügen könnte, obwohl allen bekannt ist, dass der Handel mit Kryptowährungen auf solchen Websites wie quantum-ai.io/de/ sehr lukrativ ist.

Die neuen Vorschriften betrafen auch bereits registrierte und zugelassene Handelsplattformen, Dienstleistungen und Zahlungssysteme, die mit virtuellem Geld in dem Land arbeiten. Sie sind nicht mehr in der Lage, Abrechnungsdienstleistungen zu erbringen.

Der Vorsitzende der Zentralbank, Sahap Kavcioğlu, versicherte den Bürgerinnen und Bürgern, dass digitale Vermögenswerte im Land nicht vollständig verboten sind. Ihm zufolge wollen die staatlichen Behörden lediglich ein Gleichgewicht auf dem Markt der virtuellen Währungen herstellen. Gleichzeitig erklärte der Leiter der Finanzaufsichtsbehörde, dass der Prozess der Erstellung neuer Gesetzesentwürfe bereits im Gange sei.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kündigte für den 25. Dezember 2021 den Abschluss der ersten Phase der Regelungen an, die den rechtlichen Status von Kryptowährungen im Land ändern werden. Nach Angaben des Politikers ist die neue Gesetzgebung bereit für die Prüfung durch die Mitglieder des Parlaments.

Die Behörden des Landes sind dabei, eine nationale Kryptowährung zu entwickeln. Die Zentralbank erwartet, dass sie mit ihrer Hilfe die Wirtschaft des Staates ankurbeln kann, die sich am 6. Januar 2022 in einem kritischen Zustand befand. Die TRY (die nationale Währung der Republik) verzeichnete 2021 eine Rekordinflation von 36,08 %. Die türkische Lira ist gegenüber dem US-Dollar um 142 % gefallen.

Seit dem Januar 2022 unterliegen Kryptowährungen in der Türkei nicht mehr den staatlichen Gebühren. Die Bürger müssen für den Handel und den Umtausch von digitalem Geld keine Steuern zahlen. Staatliche Abgaben werden erhoben auf:

  • Gewerbliche Einnahmen
  • Gewinne der Selbstständigen
  • Einkommen aus landwirtschaftlichen Tätigkeiten
  • Löhne und Gehälter der Beschäftigten in verschiedenen Unternehmen
  • Einkünfte aus dem Erwerb und Verkauf von Grundstücken und Wertpapieren usw.

Gewinne aus dem Handel mit Kryptowährungen sind in diesen Kategorien nicht enthalten. Würde man jedoch beispielsweise virtuelle Vermögenswerte als Ware betrachten, dann würden Gewinne aus dem Handel mit digitalem Geld als gewerbliche Einkünfte gelten.

Im Jahr 2021 befand sich die Wirtschaft der Türkischen Republik in einer kritischen Situation. Innerhalb von 12 Monaten verzeichnete die Landeswährung eine Inflationsrate von 36,08 %. Dies ist der Grund, warum die Behörden virtuelle Münzen und Token verboten haben. Im April 2021 kritisierte Sahap Kavcioglu den Bitcoin. Nach Ansicht des Leiters der Zentralbank ist es inakzeptabel, dass für das Mining neuer BTC-Münzen große Mengen an Strom benötigt werden. Kavcioğlu wies auch auf die hohe Volatilität von Bitcoin hin, die man nicht kontrollieren könne. Der Zentralbankgouverneur zeigte sich auch verärgert darüber, dass Bitcoin-Blockchain-Transaktionen nicht rückgängig gemacht werden können.

Mitte September 2021 hielt Erdogan ein Treffen mit Studenten ab. Dabei erklärte der Präsident den Entwicklern privater digitaler Vermögenswerte den Krieg. Nach Ansicht des Staatschefs haben sie zum Zusammenbruch der türkischen Wirtschaft beigetragen.

Zu Beginn des Jahres 2022 waren die Behörden der Republik noch nicht bereit, private digitale Projekte zu unterstützen. Erdogan sprach sich für die Entwicklung und Einführung einer nationalen virtuellen Münze aus. Im April 2021 begannen die in der Türkei registrierten Handelsplattformen für digitales Geld mit der Schließung. Nach 9 Monaten wurden mindestens 3 Kryptowährungsbörsen geschlossen.

Sicherheit von Kryptowährungen

Die Technologie hat die Art und Weise, wie wir arbeiten, kommunizieren und Finanzen verarbeiten, verändert. Unternehmen und Verbraucher verwenden immer seltener Papiergeld. Sie machen den Weg frei für kontaktlose Zahlungen. Die Verbraucher nutzen ihre Mobiltelefone, um Waren online zu bezahlen. Im Jahr 2009 entstand eine neue Art von Zahlungssystem: digitales Geld. Überweisungen werden in einer öffentlichen Blockchain aufgezeichnet, zu der jeder Zugang hat. Auf diese Weise wird die Sicherheit von Kryptowährungen gewährleistet. Es ist ein komplexer Prozess, aber das Ergebnis ist ein digitales Transaktionsbuch, das von Hackern nicht geknackt werden kann.

Was beeinflusst die Sicherheit von Kryptowährungen?

Zentralisierte Online-Börsen bieten nicht das gleiche Maß an Sicherheit für Geld wie eine Bank. Jeden Monat gibt es Nachrichten über gehackte Handelsplattformen oder neue Methoden zum Betrug an leichtgläubigen Nutzern. Um zu vermeiden, dass Sie einer von ihnen werden, ist es wichtig, die Grundprinzipien des Schutzes vor Cyberkriminellen und die Schwachstellen zu kennen, die diese ausnutzen, um auf Konten zuzugreifen, und nur auf sicheren Handelsplattformen wie bitcoinera.app/de/ zu handeln.

Blockchain macht digitale Vermögenswerte resistent gegen Hackerangriffe. Dies ermöglicht den sicheren Kauf und die sichere Anlage von Kryptowährungen. Immer mehr Angriffe von Betrügern richten sich jedoch nicht gegen das System selbst, sondern gegen seine Teilnehmer. Es gibt Risiken, die von den Kunden angesprochen werden müssen:

  • Die Anfälligkeit von Münzen und Token, die an Börsen gelagert werden, macht sie für Hacker leichter zugänglich.
  • Phishing-Angriffe per E-Mail, bei denen die ursprüngliche Website durch eine gefälschte Website ersetzt wird.
  • Betrug mit wechselnden Handynummern, um die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu umgehen.

Der Unterschied in der Art und Weise, wie Token und Münzen gespeichert werden, liegt in der Sicherheit der Kryptowährung. Apps und Desktop-Anwendungen ermöglichen es Ihnen, Kryptowährungen als digitales Bankkonto für Fiat-Guthaben zu senden und zu empfangen:

1. Heiße Wallets:
– Aktuelle mobile Anwendungen
– Desktop-Anwendungen
– Online-Dienste (Binance, Blockchain.com)

2. Kalte Wallets:
– USB-Geräte, auf denen die Schlüssel verschlüsselt gespeichert sind
– Papiergeldbörsen

Online-Plattformen sind sehr beliebt, weil sie einfach einzurichten und zu nutzen sind. Wenn ein Konto bei einer Börse über eine mobile App oder einen Computer erstellt wird, verfügt der Nutzer über eine heiße Geldbörse (Wallet). Diese Art der Aufbewahrung ist praktisch für alltägliche Transaktionen. Da Heiße Wallets mit dem Internet verbunden sind, ist es einfach, Transaktionen durchzuführen. Alles, was Sie tun müssen, ist, ein paar Tasten auf Ihrem Mobiltelefon oder Computer zu drücken.

Heiße Wallets sind einfach zu benutzen, haben aber einen Nachteil: Sie sind sehr anfällig. So sind beispielsweise Börsenkonten nicht für die Aufbewahrung großer Mengen von Kryptowährungen zu empfehlen. Dadurch sind die Einsparungen potenziellen Sicherheitsbedrohungen und Hackerangriffen ausgesetzt.

Für langfristige Investitionen sind Kalte Wallets geeignet. Diese Methode gilt als die sicherste, da sie nicht mit dem Internet verbunden sind und das Risiko eines Hackerangriffs geringer ist. Beispiele sind Papier mit aufgedruckten Tasten oder Hardware-Geräte. Einzelne physische Datenträger (in der Regel in Form eines USB-Speichersticks) werden auch aktiv zur Speicherung privater Schlüssel verwendet, was sie für Hacker und Betrüger unangreifbar macht.

Das Grundprinzip von Kryptowährungen ist die Idee der Dezentralisierung. Nutzer erhalten ein Konto, ohne ihre Identität zu bestätigen. Sie müssen sich nicht auf eine Bank oder einen anderen Ort zur sicheren Aufbewahrung verlassen. Digitale Währungen nutzen dazu die Blockchain. Man schützt sie mit einem Peer-to-Peer-Netzwerk von Computern an verschiedenen Standorten, die Kopien aller Daten speichern.

Die Dezentralisierung hat jedoch einen Nachteil. Wenn der Schlüssel verloren geht, kann der Benutzer den Support nicht kontaktieren, um einen neuen Code zu erhalten. Es wird eine Seed-Phrase (eine vom Programm generierte Wortliste, die den Zugang zum digitalen Geld ermöglicht) verwendet. Sie ermöglicht die Kontrolle über das persönliche Konto, selbst wenn die Brieftasche verloren geht.

Die besten Kryptowährungen, in die man im Jahr 2021 investieren kann

Kryptowährungen wurden schon längst zum Mainstream an den Finanzmärkten. Der Erfolg von Bitcoin hat zur Entstehung vieler anderer Kryptowährungen geführt, die eingetauscht oder zum Kauf von Dienstleistungen und Produkten verwendet werden können. Die bisherige Entwicklung spricht dafür, dass sie auch weiterhin in Zukunft gehandelt werden, weil sie großes Potenzial bieten. Im Weiteren stellen wir Ihnen die besten Kryptowährungen, in die Sie im Jahr 2021 investieren können.

Phongphan/Shutterstock.com

Entwicklungen am Markt der Kryptowährungen

Kryptowährungen haben ein turbulentes Jahr hinter sich. Anfang dieses Jahres kam es bei systematischen Kurseinbrüchen zu Abwertungen von digitalen Währungen: Genau wie sämtliche Aktien stürzten auch die Kurse der Kryptowährungen rasant in die Tiefe. Ende April hatten sich die Börsenkurse wieder erholt und der Kurs des Bitcoins stieg ab. Auffallend dabei war die Tatsache, dass sein Kurs stabil blieb. Darüber hinaus gingen die Kurse der Kryptowährungen im Takt mit den Kursentwicklungen des Weltmarktes, was zuvor nicht der Fall war. Der zukünftige Kurs von Kryptowährungen kann niemand exakt vorhersagen, wie auch bei jedem anderen Handel. In eine Kryptowährung zu investieren, bringt immer das Risiko mit sich (wie auch bei jeder anderen Investition), aber in nur eine zu investieren ist viel riskanter. Kryptowährungen sind heutzutage attraktive Investitionsmöglichkeiten und es gibt keine einzige beste Kryptowährung – jede kann etwas bieten, um den Gewinn am Markt zu erzielen.

Bitcoin – der Gigant des Kryptomarktes

Bitcoin wird oft als König der Kryptowährungen bezeichnet. Er ist die bekannteste aller Kryptowährungen und bisher am häufigsten verwendete digitale Währung. Der Bitcoin hat den Weg für alle anderen Kryptowährungen geebnet und löste einen echten Boom an der Börse aus. 2020 scheint er nachhaltiger zu sein als zuvor – Ende April stieg der Kurs des Bitcoins wieder an und blieb in den nächsten Monaten erstaunlich stabil. Er hat die höchste Liquidität und ist als eine der stabilsten Kryptowährungen bekannt. Bitcoin ist immer noch die beste Kryptowährung, die man kaufen kann und darf deshalb in der Prognose für 2021 nicht fehlen. Experten sind sich einig, dass der Kurs des Bitcoins auch im nächsten Jahr steigen wird. Die einzige Frage ist: wie hoch wird der Bitcoin Kurs im Jahr 2021 sein?

Ethereum – ein Top-Player

Ethereum befindet sich immer unter den Top-Drei der wichtigsten Kryptowährungen. Er ist der Führer am Markt für Smart Contract-Plattformen. Smart Contracts gelten als der nächste große Trend – sie ermöglichen Entwicklern, mobile und dezentrale Desktop-Anwendungen (dApps) auf der Blockchain zu starten. Dies ist der Grund, warum sich Ethereum steigender Beliebtheit bei User und Tradern erfreut. Ethereum zu kaufen oder zu verkaufen, ist ziemlich einfach. Sogar wenn Sie ein unerfahrener Anleger sind, können Sie mithilfe von online Broker eToro Ihr Handel ganz einfach gestalten. Dabei sind bei eToro Kosten und Gebühren sehr niedrig – die Kontoeröffnung und die Kontoführung sind komplett kostenlos. Ethereum jetzt zu kaufen, scheint eine gute Investition in die Zukunft zu sein. Ethereum hat eine loyale Gemeinschaft und diese Tatsache könnte garantieren, dass sein Preis langfristig stabil bleiben und steigen könnte. Es ist also zu erwarten, dass Ethereum weiterhin der größte Konkurrent von Bitcoin im Jahr 2021 bleibt.

Open Studio/Shutterstock.com

Cardano – die dritte Generation Blockchain

Cardano steht im Wettbewerb mit Ethereum und ist dem Bitcoin überlegen, dessen Blockchain-Technologie zur ersten Generation gehört. Cardano erfüllt hingegen bereits die Anforderungen der dritten Generation und ist noch ein Schritt weiter vor Ethereum. In dem Sinne wird er von vielen bewertet als der Star der Prognose für das Jahr 2021. Im Jahr 2020 hat Cardano den Platz 6 der besten Kryptowährungen eingenommen und verspricht noch mehr für das nächste Jahr. Mit seiner einzigartigen Technologie der dritten Generation und der rasenden Transaktionsgeschwindigkeit sollte ihn jeder Anleger im Auge behalten. Und nicht nur das: Wenn Sie sich gegen Ethereum absichern möchten, ist Cardano eine der besten Kryptowährungen, die Sie kaufen können.

NEO – der “chinesische Ethereum”

NEO, ursprünglich unter den Namen Antshares bekannt, entstand im Jahr 2017 und wird oft als direkter Konkurrent von Ethereum bezeichnet. NEO zieht die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich, weil er für die Entwicklung von Smart Contracts und dApps dient. Mit anderen Worten: Er sollte zur Schaffung einer „intelligenten Wirtschaft“, d. h. der Wirtschaft der Zukunft beitragen. NEO hat sich seinen Platz in den Top-20 der weltweit führenden Kryptowährungen gefunden und ist eine der meistgesuchten Kryptowährungen im Jahr 2020 gewesen. Die NEO- Preisprognose bis zum Jahresende scheint recht positiv zu sein, was viele Trader glauben ließ, dass es der richtige Zeitpunkt ist, in NEO zu investieren.

Travis Wolfe/Shutterstock.com

Wrapped Bitcoin – innovative Tokenisierung

Wrapped Bitcoin (wBTC) bringt Bitcoin auf die Ethereum-Blockchain. Man kann ihn als Schnittstelle zwischen dem Bitcoin und Ethereum verstehen – er vereint alle Vorteile der beiden Netzwerke. Wrapped Bitcoin wird vollständig durch die Reserven von Bitcoin gesichert und zeichnet den Kurs des Bitcoins eins zu eins nach. Die Technologie über die Bitcoin ist absolut sicher und nicht hackbar, und sein Ziel ist es als globales, gleichrangiges, digitales Bargeld zu fungieren. Wrapped Bitcoin wurde mit der Idee geschafft, den Bitcoin für typische Ethereum-Dienste wie dezentrale Apps oder Smart Contracts zu nutzen. Das Ziel ist es, die Liquidität und Akzeptanz des Bitcoins in das dezentrale Netzwerk von Ethereum hineinzubringen. Aus diesem Grund kann Wrapped Bitcoin bahnbrechend in der Kryptowelt sein.

Fazit

Kryptowährungen sind noch weit davon entfernt, stabile Geldanlagen zu sein. Der aktuelle Preis-Stand und zukünftige Prognosen zeigen, dass die Volatilität in den kommenden Monaten abnimmt. Dies bedeutet aber nicht, dass die Investition in Kryptowährungen weniger risikoarm ist. Die Tatsache ist, dass die Kryptowährungen die Finanzwirtschaft verändert haben. Das kommende Jahr sollte laut einigen Experten eine enorme Ausweitung der globalen Zahlungen mit sich bringen. Die Kryptowährungen werden dabei sicher eine bedeutende Rolle spielen.

 

Über den Autor

Die Autorin dieses tollen Artikels ist Kathrin Kirsch. Sie ist leidenschaftliche Schriftstellerin, Unternehmensberaterin und Mutter von zwei Söhnen. Das Schreiben über Business und Lifestyle ist die perfekte Gelegenheit, sich einem breiteren Publikum zu präsentieren und die Gelegenheit zu erhalten, ihr Fachwissen zu präsentieren und Anerkennung zu erhalten.

Sie liebt Kaffee-, Jazz-, Dystopie- und Fantasy-Filme :)

Ihr könnt Kathrin unter folgenden Links erreichen:

How to send REM from IDEX to MetaMask

First: HowTo setup MetaMask with MyEtherWallet.

If you wonder how to send your on IDEX purchased REMME (REM) to your MetaMask wallet, just follow these steps:

Add a new Token to your MetaMask wallet

  1. Add the Token to your wallet (just to display the amount, this is no ‘technical’ prerequisite!): Click in the Chrome Extension to ‘TOKEN>Add Token‘. (Keep in mind, that the token will only be displayed if you have balance into your account greater 0)
  2. Search for the required properties ‘Token Contract Address’, ‘Token Symbol’ and ‘Decimals of Precision’ at Etherscan Token Contract Search
  3. You’ll get the following:
    1. Contract Address: 0x83984d6142934bb535793A82ADB0a46EF0F66B6d
    2. Token Decimals: 4
    3. Token Symbol: REM (You’ll see that beside ‘Token Contract (ERC20)’)
  4. Paste these information into your Wallet, the new Token now is set

Copy your Ether-Address to send your amount (REM) to it

  1. Click on the three dots beside your Account name:

    How to send REMME (REM) to MetaMask

  2. Click on ‘Copy Address to Clipboard’
  3. Go to ‘Balances’ > ‘Full Balances’ in IDEX and klick on ‘Transfer’ and send your REM to the copied address

REMME (REM) von IDEX Exchange zur MetaMask-Wallet senden

Als Erstes: MetaMask Volleinrichtung (über MyEtherWallet).

Wenn Du Dich wie ich gefragt hast, wie Du Deine auf IDEX gekauften REMME (REM) in Deine MetaMask-Wallet sendest, dann folge diesen Schritten:

Einen neuen Token in deine MetaMask-Wallet hinzufügen

  1. Füge den Token Deiner Wallet hinzu (Es geht hier nur darum, den Token in Deiner Wallet anzuzeigen, dieser Schritt ist KEINE Voraussetzung, um REM zu erhalten!): Klicke in der MetaMask-Chrome Extension auf ‘TOKEN>Add Token‘.
  2. Suche nun nach den geforderten Werten ‘Token Contract Address’, ‘Token Symbol’ und ‘Decimals of Precision’ auf Etherscan Token Contract Search (Erfahrungsgemäß reicht die Contract Address, der Rest wird dann von alleine angezeigt)
  3. Der hinzugefügte Token wird übrigens in MetaMask nur dann angezeigt, wenn Du eine Balance hast, also wenn Token auf der Adresse liegen
  4. Folgende Informationen werden angezeigt:
    1. Contract Address: 0x83984d6142934bb535793A82ADB0a46EF0F66B6d
    2. Token Decimals: 4
    3. Token Symbol: REM (REM ist neben dem Wert ‘Token Contract (ERC20)’ angegeben)
  5. Gebe diese Informationen an, der Token ist damit gesetzt

Deine Ether-Empfangsadresse kopieren, um Geld (Token) darauf senden zu können

  1. Klicke auf die drei Folgepunkte neben Deinem Accountnamen:

    So kannst Du REMME von IDEX zur MetaMask-Wallet senden (oder von jeder anderen Exchange sobald verfügbar)

  2. Klicke auf ‘Copy Address to Clipboard
  3. Nun gehe in den Bereich ‘Balances’ > ‘Full Balances’ in IDEX und klicke auf ‘Transfer‘ und sende Deine REM auf die eben kopierte Adresse

How to send cV from KuCoin to MetaMask

First: HowTo setup MetaMask with MyEtherWallet.

If you wonder how to send your on KuCoin purchased carVerticals (cV) to your MetaMask wallet, just follow these steps:

Add a new Token to your MetaMask wallet

  1. Add the Token to your wallet (just to display the amount, this is no ‘technical’ prerequisite!): Click in the Chrome Extension to ‘TOKEN>Add Token‘.
  2. Search for the required properties ‘Token Contract Address’, ‘Token Symbol’ and ‘Decimals of Precision’ at Etherscan Token Contract Search
  3. You’ll get the following:
    1. Contract Address: 0xda6cb58a0d0c01610a29c5a65c303e13e885887c
    2. Token Decimals: 18
    3. Token Symbol: cV (You’ll see that beside the amount ‘Total Supply’)
  4. Paste these information to your Wallet, the new Token now is set

Copy your Ether-Address to send your amount to it

  1. Click on the three dots beside your Account name:

    How to send carVertical (CV) to MetaMask

  2. Click on ‘Copy Address to Clipboard’
  3. Go to ‘Withdraw’ in KuCoin and send your cV to the copied address

Thanks to Grimvalo and mark_succerberg from reddit for this help!

Bytecoin (BCN) kaufen schnell und leicht erklärt

Die Bytecoin-Währung ist so interessant, da sie im Moment (Januar 2018) noch recht günstig zu haben ist und weil viel Potential in Ihr steckt. Nicht zuletzt entstand die Bekannte Monero-Währung aus dem Bytecoin.

Bytecoin kaufen einfach gemacht.

Der Bytecoin ist ein hochinteressanter Coin, weil er im Moment noch so günstig zu haben ist, und sein Wert enorm steigen wird. Nicht zuletzt das vertrauenswürdige (Entwickler-)Team sorgt für eine nachhaltige Lebensdauer des Coins. Klicke auf das Bild, um auf die offizielle Website zu gelangen.

Auf diesem Blogeintrag zeige ich Euch, wo Ihr die offizielle Bytecoin-Wallet downloaden, und wie Ihr die Blockchain verschieben könnt, wenn Sie Euch auf der C:\ Festplatte zu viel Platz wegnimmt.

Bytecoin könnt Ihr wie folgt kaufen:

Ihr schaut Euch auf Coinmarketcap an, welche Exchanges den Bytecoin handeln und meldet Euch auf den Börsen an. Die Links erfahrt Ihr im nächsten Kapitel.

Folgende Exchanges handeln den Bytecoin im Moment: