Sicherheit von Kryptowährungen

♥♥♥ ♥♥♥


Die Technologie hat die Art und Weise, wie wir arbeiten, kommunizieren und Finanzen verarbeiten, verändert. Unternehmen und Verbraucher verwenden immer seltener Papiergeld. Sie machen den Weg frei für kontaktlose Zahlungen. Die Verbraucher nutzen ihre Mobiltelefone, um Waren online zu bezahlen. Im Jahr 2009 entstand eine neue Art von Zahlungssystem: digitales Geld. Überweisungen werden in einer öffentlichen Blockchain aufgezeichnet, zu der jeder Zugang hat. Auf diese Weise wird die Sicherheit von Kryptowährungen gewährleistet. Es ist ein komplexer Prozess, aber das Ergebnis ist ein digitales Transaktionsbuch, das von Hackern nicht geknackt werden kann.

Was beeinflusst die Sicherheit von Kryptowährungen?

Zentralisierte Online-Börsen bieten nicht das gleiche Maß an Sicherheit für Geld wie eine Bank. Jeden Monat gibt es Nachrichten über gehackte Handelsplattformen oder neue Methoden zum Betrug an leichtgläubigen Nutzern. Um zu vermeiden, dass Sie einer von ihnen werden, ist es wichtig, die Grundprinzipien des Schutzes vor Cyberkriminellen und die Schwachstellen zu kennen, die diese ausnutzen, um auf Konten zuzugreifen, und nur auf sicheren Handelsplattformen wie bitcoinera.app/de/ zu handeln.

Blockchain macht digitale Vermögenswerte resistent gegen Hackerangriffe. Dies ermöglicht den sicheren Kauf und die sichere Anlage von Kryptowährungen. Immer mehr Angriffe von Betrügern richten sich jedoch nicht gegen das System selbst, sondern gegen seine Teilnehmer. Es gibt Risiken, die von den Kunden angesprochen werden müssen:

  • Die Anfälligkeit von Münzen und Token, die an Börsen gelagert werden, macht sie für Hacker leichter zugänglich.
  • Phishing-Angriffe per E-Mail, bei denen die ursprüngliche Website durch eine gefälschte Website ersetzt wird.
  • Betrug mit wechselnden Handynummern, um die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu umgehen.

Der Unterschied in der Art und Weise, wie Token und Münzen gespeichert werden, liegt in der Sicherheit der Kryptowährung. Apps und Desktop-Anwendungen ermöglichen es Ihnen, Kryptowährungen als digitales Bankkonto für Fiat-Guthaben zu senden und zu empfangen:

1. Heiße Wallets:
– Aktuelle mobile Anwendungen
– Desktop-Anwendungen
– Online-Dienste (Binance, Blockchain.com)

2. Kalte Wallets:
– USB-Geräte, auf denen die Schlüssel verschlüsselt gespeichert sind
– Papiergeldbörsen

Online-Plattformen sind sehr beliebt, weil sie einfach einzurichten und zu nutzen sind. Wenn ein Konto bei einer Börse über eine mobile App oder einen Computer erstellt wird, verfügt der Nutzer über eine heiße Geldbörse (Wallet). Diese Art der Aufbewahrung ist praktisch für alltägliche Transaktionen. Da Heiße Wallets mit dem Internet verbunden sind, ist es einfach, Transaktionen durchzuführen. Alles, was Sie tun müssen, ist, ein paar Tasten auf Ihrem Mobiltelefon oder Computer zu drücken.

Heiße Wallets sind einfach zu benutzen, haben aber einen Nachteil: Sie sind sehr anfällig. So sind beispielsweise Börsenkonten nicht für die Aufbewahrung großer Mengen von Kryptowährungen zu empfehlen. Dadurch sind die Einsparungen potenziellen Sicherheitsbedrohungen und Hackerangriffen ausgesetzt.

Für langfristige Investitionen sind Kalte Wallets geeignet. Diese Methode gilt als die sicherste, da sie nicht mit dem Internet verbunden sind und das Risiko eines Hackerangriffs geringer ist. Beispiele sind Papier mit aufgedruckten Tasten oder Hardware-Geräte. Einzelne physische Datenträger (in der Regel in Form eines USB-Speichersticks) werden auch aktiv zur Speicherung privater Schlüssel verwendet, was sie für Hacker und Betrüger unangreifbar macht.

Das Grundprinzip von Kryptowährungen ist die Idee der Dezentralisierung. Nutzer erhalten ein Konto, ohne ihre Identität zu bestätigen. Sie müssen sich nicht auf eine Bank oder einen anderen Ort zur sicheren Aufbewahrung verlassen. Digitale Währungen nutzen dazu die Blockchain. Man schützt sie mit einem Peer-to-Peer-Netzwerk von Computern an verschiedenen Standorten, die Kopien aller Daten speichern.

Die Dezentralisierung hat jedoch einen Nachteil. Wenn der Schlüssel verloren geht, kann der Benutzer den Support nicht kontaktieren, um einen neuen Code zu erhalten. Es wird eine Seed-Phrase (eine vom Programm generierte Wortliste, die den Zugang zum digitalen Geld ermöglicht) verwendet. Sie ermöglicht die Kontrolle über das persönliche Konto, selbst wenn die Brieftasche verloren geht.


Leave a Comment.